Sie sind hier

Bewertung:
2.142855

10 Tipps für ein gutes Kirchengemeinde-Logo

Ein Logo ist das Markenzeichen einer Kirchengemeinde. Ob Gemeindebrief, Schaukasten oder Briefbogen - das Logo wird vielfältig eingesetzt. Umso wichtiger ist es, dass das Logo professionellen Ansprüchen genügt. Und die Gemeinde sich die Nutzungsrechte sichert. Unsere zehn Tipps und der Mustervertrag enthalten die wichtigsten Punkte.

Nutzungsrechte: Mustervertrag zum Herunterladen

Ein Logo entwickeln ist ein anspruchsvoller Prozess. Das Selbstbild der Kirchengemeinde kommt darin zum Ausdruck. Das Logo ist ein Element, das Identität stiftet - sowohl für Außenstehende als auch für die Mitglieder der Kirchengemeinde. Es muss unverwechselbar sein, leicht  verständlich und einprägsam. Worauf ist zu achten, wenn neues Logo entworfen oder ein bestehendes Signet aufgefrischt werden soll? Wir geben zehn Tipps, worauf Sie im Entwicklungsprozess achten sollten.

Ein gutes Logo zu entwerfen, ist eine Kunst. Das berührt auch rechtliche Fragen. Worauf es dabei ankommt, beantwortet ausführlich unser Themenpate Stefan Koppelmann. Sein Rat: Es ist wichtig, dass sich Kirchengemeinden das Nutzungsrecht am Logo sichern. Dazu können Sie unsere Vorlage "Vertrag über Nutzungsrecht" herunterladen und verwenden.

Downloads zum Artikel

Bewerten:

Comments to a professional article

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Professional article questions

Derzeit sind keine Fragen vorhanden.

Jetzt Frage stellen

Questions to sections