Sie sind hier

Bewertung:
2.2

Kirchenasyl: Starter-Paket für Gemeinden

Zufluchtsort Kirche - es kann in jeder Gemeinde vorkommen: Menschen suchen in der Kirche Schutz. Weil sie von Abschiebung bedroht sind. Weil sie in ihrem Herkunftsland um ihr Leben, ihre Existenz fürchten müssen. Kirchenasyl stellt Gemeinden vor große Herausforderungen. Was ist bei so einem Notfall zu tun? Unser Starter-Paket bietet einen kompakten Schnelleinstieg ins Thema.

Gemeinden engagieren sich für die Rechte von Flüchtlingen

Bietet eine Gemeinde Kirchenasyl an, erfordert das viel Engagement von Haupt- und Ehrenamtlichen. Die Verpflegung, Unterkunft und Betreuung der Flüchtlinge ist zu organisieren. Juristische Fragen sind zu klären, zahlreiche Entscheidungen müssen getroffen werden. Besonders für Kirchengemeinden, die noch keine Erfahrung mit Kirchenasyl haben, ist ein solcher Notfall eine große Herausforderung.

Umsichtiges Planen und Organisieren ist nötig, damit das Kirchenasyl für die Flüchtlinge einen positiven Ausgang nehmen kann und die Gemeinde nicht überfordert. Unser Starter-Paket hilft Ihnen dabei: Die "Erst-Information Kirchenasyl" beantwortet die zehn grundlegendsten Fragen. Zum Beispiel: Was genau ist Kirchenasyl eigentlich? Wie wird das finanziert? Kann man sich strafbar machen? Unsere "Checkliste: Voraussetzungen fürs Kirchenasyl" nennt die Punkte, die vor der Aufnahme eines Kirchenasyls geklärt sein sollten. Unser Merkblatt "Kirchenasyl - 12 Tipps für die Praxis" nennt die wichtigsten Punkte, die während eines Kirchenasyls zu beachten sind. Die Arbeitshilfen möchten Ihnen den Einstieg in dieses komplexe Themenfeld erleichtern. Sie finden darüber hinaus Tipps für weiterführende Informationen.  

Downloads zum Artikel

Bewerten:

Comments to a professional article

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Professional article questions

Derzeit sind keine Fragen vorhanden.

Jetzt Frage stellen