Sie sind hier

Bewertung:
0

Themenpaket: Sühne

Die Deutung des Kreuzestodes Jesu ist eine der schwierigsten Aufgaben christlicher Theologie. Wie können wir heute verstehen und vermitteln, dass aus dem Foltertod Jesu Heil für die Menschen erwächst? Dieses Themenpaket für Ihren Gemeindebrief will Antworten geben.

Gedanken zum Karfreitag und zum Kreuzestod des Jesu

Warum starb Jesus am Kreuz? Über diese zentrale Frage des christlichen Glaubens wird gerade in der Passionszeit diskutiert. „Die lange Tradition theologischer Deutungen des Kreuzestodes Jesu Christi führt nicht zu einfachen oder einzig richtigen Antworten, sondern zu der Aufgabe, für uns heute einen Zugang zu diesem Ereignis zu finden“, betont Ilka Werner, Vorsitzende des Ständigen Theologischen Ausschusses der rheinischen Kirche. Dieser hat eine Orientierungshilfe zur Deutung des Kreuzestodes Jesu Christi veröffentlicht. Wie ist das Kreuz zu deuten? Theologen geben Auskunft über ihre Sicht der Dinge.

Das Themenpaket „Sühne" fasst die wichtigsten Gedanken zum Karfreitag und zum Kreuzestod Jesu zusammen. Neben Interviews und Umfragen unter Theologinnen und Theologen bietet das Themenpaket auch Fotos, die Sie in Ihrem Gemeindebrief abdrucken können - sowohl von den Interviewpartnern und Autoren, als auch Themenbilder für die Titelseite des Gemeindebriefs.

Baustein: Warum starb Jesus am Kreuz?

1. Umfrage: Warum starb Jesus am Kreuz? Antworten einer Berufsschulpfarrerin, des Direktors der Evangelischen Akademie im Rheinland, eines Oberkirchenrats und eines Superintendenten.
2. Ideen zum Weiterdenken: Vorschläge für eine Umfrage in der Gemeinde.
3. Interview: Karfreitag ist die Konsequenz, die das Leben Jesu hat, sagt Diakoniepfarrer Thorsten Nolting.
4. Interview: Am Kreuz offenbart sich auch die Liebe, sagt Pfarrer im Ruhestand Burkhard Müller.
5. Wie ist Jesu Tod am Kreuz zu verstehen? Ein Text von Ilka Werner zur rheinischen Orientierungshilfe.
6. Der Tod Jesu war kein Sühneopfer. Gedanken von Präses Nikolaus Schneider.
7. Kreuzestheologie ist Hoffnungstheologie. Auszug aus dem Präsesbericht 2010 von Nikolaus Schneider.
8. Portraitfotos aller Autoren und Interviewpartner
9. Themenfoto und Titelbilder

Stand: 20.7.2010

(c) gemeindemenschen.de

Downloads zum Artikel

 
Bewerten:

Comments to a professional article

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Professional article questions

Derzeit sind keine Fragen vorhanden.

Jetzt Frage stellen

Questions to sections