Sie sind hier

Bewertung:
3

Schaubild: Ausschank und Verzehr von Alkohol an Jugendliche

Dürfen Jugendliche eigentlich auf dem Gemeindefest Alkohol trinken? Und Bier im Jugendzentrum? Das Jugendschutzgesetz ist zum Ausschank von Alkohol an Jugendliche unter 14, unter 16 und unter 18 Jahren klar und deutlich. Wir haben das Gesetz in einem übersichtlichen Schaubild zusammengefasst. Einfach ausdrucken und an die Theke hängen!

Ausschank von Alkohol rechtlich abgesichert

Bei einem Gemeindefest oder einer anderen Veranstaltung in einer Kirchengemeinde oder einer diakonischen Einrichtung, wird oft auch Alkohol ausgeschenkt. Manchmal "nur" Bier oder Wein, manchmal auch härtere Sachen wie Schnaps oder Likör. Wenn Jugendliche dabei sind, müssen die Vorschriften des Jugendschutzgesetzes beachtet werden. Auch von Ehrenamtlichen, die gerade Dienst am Bierstand schieben. Die Vorgaben, die das Jugendschutzgesetz zum Ausschank alkoholischer Getränke an Jugendliche macht, sind zwar eindeutig, aber nicht leicht zu überblicken. Bier und Wein zum Beispiel dürfen  eigentlich nur Jugendliche ab 16 Jahren trinken. Aber auch 14-Jährige dürfen schon Bier und Wein trinken, wenn ihre Eltern dabei sind. Wir haben für Sie alle diese Vorschriften in einem Schaubild übersichtlich zusammengefasst. Dieses Schaubild können Sie einfach ausdrucken und in den Getränkestand hängen, so dass sich jeder (ehrenamtliche) Verkäufer vergewissern kann, dass er nicht gegen das Gesetz verstößt, wenn Jugendliche oder Kinder Alkohol bestellen wollen.

Downloads zum Artikel

Bewerten:

Comments to a professional article

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Professional article questions

Derzeit sind keine Fragen vorhanden.

Jetzt Frage stellen

Questions to sections