Sie sind hier

Bewertung:
3.4

Übersicht: Zeitplan einer Pfarrstellenbesetzung

Eine Pfarrstelle wird frei und soll neu besetzt werden. Das ist für die Leitung einer Kirchengemeinde eine besondere Aufgabe, die sorgfältig geplant werden muss. Unsere Übersicht zeigt die wesentlichen Schritte und wie viel Zeit Sie von der Stellenausschreibung bis zur Besetzung der Pfarrstelle einkalkulieren sollten.

Genügend Zeit für das Verfahren einplanen

Ein Pfarrer wechselt die Stelle oder geht in den Ruhestand. Die Besetzung der Pfarrstelle stellt für die Gemeindeleitung eine besondere Aufgabe dar. Sie muss ein Anforderungsprofil an den zukünftigen Stelleninhaber formulieren und die Stelle ausschreiben. Kriterien für die Auswahl der Bewerber müssen festgelegt, Bewerbungsgespräche, Probepredigten und der Wahlgottesdienst geplant werden. Am besten entwickeln Sie schon zu Beginn des Auswahlverfahrens einen Terminplan. Das erleichtert Ihnen die Abläufe. Für den gesamten Zeitraum einer Pfarrstellenbesetzung sollte die Gemeindeleitung oder der mit dem Auswahlverfahren beauftragte Personalausschuss der Kirchengemeinde ein halbes Jahr einkalkulieren. Wir haben für Sie den Zeitplan einer Pfarrstellenbesetzung erstellt. In der Übersicht finden Sie die wesentlichen Schritte zur Besetzung einer Pfarrstelle in einer Zeitleiste angeordnet.

Downloads zum Artikel

Bewerten:

Comments to a professional article

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Professional article questions

Derzeit sind keine Fragen vorhanden.

Jetzt Frage stellen

Questions to sections