Foto: Klaus Wankmiller

In 66 Videos durch die Bibel

Bekannter YouTuber setzt das Buch der Bücher mit Playmobil in Szene: Michael Sommer realisiert seit Anfang Oktober sein Projekt „Die Bibel to go“: Innerhalb eines Jahres will er die 66 biblischen Bücher mit Playmobil-Figuren verfilmen. Gott, der Herr, hat ausgeprägte Oberarmtattoos, trägt einen lila Rock und blaue Haare. So führt er… oder sie… das Volk Israel mit starker Hand und latenter Ungeduld aus Ägypten. Das gelobte Land erobern die Israeliten dann unter anderem mit Teppichklopfern, Bratpfannen und einem Kinderwagen. Requisite und Ensemble der YouTube-Serie „Die Bibel to go“ stammen aus dem Kinderspielzeugsortiment von Playmobil, die Szenen sind bunt und sie durchkreuzen so manches biblische Stereotyp. Mehr lesen ...


epd-Ticker für GB-Abonnenten!

Ab sofort können Gemeindebrief-Abonnenten den aktuellen Ticker des Evangelischen Pressedienstes (epd) - siehe Meldungen unten - kostenlos in die Homepage der Kirchengemeinde einbinden! Was sind das für Nachrichten? Was müssen Sie tun? Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben Sie? So geht's ...

Kontakt:

Redaktion Gemeindebrief
069/58098-164

Material zur Corona-Krise

Die Corona-Pandemie lähmt das öffentliche Leben. Abstand, Rückzug und – wenn es geht - Home-Office sind derzeit angesagt. Die Kirchen bleiben leer, das Gemeindeleben findet nicht mehr im gewohnten, direkten Miteinander statt. Virtuell begegnen sich die Menschen, so gut es geht: per Video-Gottesdienst, im Live-Chat, in sozialen Netzwerken.

Doch was ist mit den analogen Kommunikationskanälen? Den Gemeindebriefen, den so genannten „Heimlichen Riesen“ der kirchlichen Publizistik? Über was sollen sie berichten, wenn sich im Gemeindehaus nichts tut? Wenn alle noch vor kurzem angekündigten Veranstaltungen, Kreise, Begegnungen, Ausflüge, Gottesdienste ins Wasser fallen? Am besten nichts schreiben, nichts veröffentlichen, den Gemeindebrief mangels Masse aussetzen, ausfallen fallen? Nein, im Gegenteil: Der Gemeindebrief als engstes Bindeglied zu ALLEN Kirchenmitgliedern ist weiterhin dringend nötig und hat seinen festen Platz in der Gemeindekommunikation. Er wird gebraucht. Für viele ältere Menschen ist er die verlässlichste kirchliche Informationsquelle. Sie muss weiter sprudeln. Denn über diesen weitreichenden Kanal kann die Kirchengemeinde signalisieren: Wir sind da, für ALLE.

Liebe Redakteurinnen und Redakteure in den Gemeindebriefredaktionen: Bitte lassen Sie Ihre wertvolle Arbeit nicht ruhen, bleiben Sie in Kontakt zu Ihren Leserinnen und Lesern. Geben Sie das Printmedium nicht auf, pausieren Sie nicht. Beweisen Sie Kreativität und Einsatz beim Schreiben und Layouten. Wir möchten Sie mit Texten und Bildern unterstützen. Täglich finden Sie auf gemeindebrief.de aktuelles, speziell für Sie zusammengestelltes Material zur Corona-Krise. Daneben haben wir auch zeitlose Themen im Blick, die vielleicht einen Platz in Ihrem nächsten Gemeindebrief finden können. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Anregungen und Wünsche haben.

Stefan Lotz

 

Sie brauchen Fotos für Ihren Gemeindebrief? Suchen Sie
in unserer Datenbank!

Texte, Reportagen und Fotos zur Corona-Pandemie finden Sie  hier


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

 

Mit dem Klick auf "Anmelden" willigen Sie ein, dass wir Ihre Daten zur Bearbeitung dieses Vorgangs verwenden dürfen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

Kooperation Gemeindebrief und ChurchDesk